Informatikprojekte

Robotik mit Mindstormsrobotern

Mit drei Mindstormsrobotern haben die Dritt- und Viertklässlerinnen den Apfelschuss von Wilhelm Tell nachgestellt. Die Umsetzung erforderte viel Programmierarbeit, Präzision und Kreativität.

Anika und Viva, 4. Klasse, haben dem Mindstormsroboter "Blast" mit ihrem cleveren Programm beigebracht, wie er den Weg durch ein Labyrinth finden kann. Nach ersten Misserfolgen und entsprechenden Korrekturen schaffte er es schlussendlich problemlos.

Scratch

Programmieren mit Scratch

Lars, 6. Klasse hat mit Scratch ein Training für Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division entwickelt, bei dem du auf drei Niveaus zum Matheass aufsteigen kannst. Viel Spass!

https://scratch.mit.edu/projects/499279471/

Kaum zu glauben: Dieses Programm zeigt immer die richtige Uhrzeit an. Dahinter steckt die Berechnung von Winkeln unter Einbezug des Zeitfaktors. Lars hat sein gebündeltes Wissen in diesem Scratch-Projekt umgesetzt.

https://scratch.mit.edu/projects/502814054/ 

Rubikwürfel lösen einmal anders

Als Projekt während der Coronazeit hat Niklas seinen Lego Mindstorm Roboter so programmiert, dass dieser den Rubikwürfel löst.

Vier Jahreszeiten

Mit xLogo hat Clio Pixel für Pixel einen Animationsfilm über einen Baum in den vier Jahreszeiten programmiert.

Damit gewann sie beim Bugnplay 2019, dem digitalen Jugendwettbewerb für Games, Code, Robotik & Multimedia, den Gold-Award in der Kategorie Kids .

Mein Roboter

Emma hat ihren Mindstorms-Roboter so programmiert, dass er sowohl Bilder malen wie auch seinen Weg durchs Labyrinth finden kann.

Beim Bugnplay-Wettbewerb 2017 hat sie damit den Gold Award in der Kategorie Kids geholt.

Programmieren mit Logo

Mit der Unterstützung von Lucia Di Caro-Keller vom Ausbildungs- und Beratungszentrum für Informatikunterricht  der ETH Zürich hat eine Mädchengruppe der Mittelstufe das Programmieren mit Logo erlernt. 

Daraus entstand dann später im Rahmen der Projektarbeit Pixel für Pixel dieser Trickfilm von Ariana.

Junior Web Award

Websides

Dreimal haben Gruppen der Begabtenförderung Uster am Junior Web Award, einem nationalen Webseiten-Wettbewerb für Schulklassen, teilgenommen.

Mit ihrem Projekt "Futuretown" holte eine Gruppe 2013 den 1. Platz in der Kategorie Primarschule und den Jurypreis für das beste aller Projekte!

"Ustranien" erreichte 2011 den 3. Platz, und auch das Projekt "Smaragon" schaffte es in die Top Ten.